Jürgen Wolf errichtet Familienstiftung zur Förderung der WIHOGA

Schulträgervereinsvorsitzender Jürgen Wolf errichtet anlässlich seines 75. Geburtstags eine Familienstiftung zur Förderung der WIHOGA

Jürgen Wolf übernahm vor 37 Jahren die ehrenamtliche Führung des Schulträgervereins, der seit 1959 eine der renommiertesten Hotelfachschulen betreibt. Das Berufskolleg WIHOGA Dortmund ist zur Marke geworden, hat sich auf dem im Jahre 2007 bezogenen neuen Campus sehr beeindruckend entwickelt und bietet heute bereits 7 verschiedene Bildungsgänge sowie weitere Seminarreihen an. WIHOGA steht heute für „Wirtschaftsschulen für Hotellerie, Gastronomie, Handel und Dienstleistungen“ mit dem Leitbild „Einzigartige Konzepte für Fach- und Führungskräfte von morgen“.

Der Schulvereinsvorsitzende feierte jetzt seinen 75. Geburtstag und verkündete aus diesem Anlass, dass er mit seiner Frau Birgitta eine unselbstständige Familienstiftung „Freunde der WIHOGA Dortmund“ mit einem Vermögen von 75.000 € errichtet habe.

Zweck der Stifung ist die Förderung der Wissenschaft, der Erziehung sowie Bildung. Der Stiftungszweck wird konkret verwirklicht insbesondere durch Preisverleihungen, Vergabe von Stipendien, die Förderung von in- und ausländischen Studierenden sowie die Durchführung wissenschaftlicher und schulischer Veranstaltungen oder durch Verbesserung der Ausstattung der Schule. Der Förderverein der WIHOGA verwaltet treuhänderisch das Stiftungsvermögen. Das Kuratorium überwacht als unabhängiges Kontrollorgan die Beachtung des Stifterwillens durch den Förderverein.

Zustiftungen sind jederzeit möglich und erwünscht. Weitere Infos sowie die Bankverbindung können unter stiftung@wihoga.de erfragt werden.

Pressemitteilung herunterladen